Start Mannheim ohne Militär US-Hubschrauber und Terror
19 | 09 | 2017
US-Hubschrauber und Terror PDF Drucken
Mittwoch, den 07. April 2010 um 22:39 Uhr

Die US-Hubschrauber, die im Mannheimer Norden die Anwohner um die Coleman Barracks durch Lärm terrorisieren, bringen in Bagdad die Bewohner um

Ein von der Bordkamera eines Apache-Kampfhubschrauber aufgenommenes Video zeigt, wie US-Soldaten ein Masaker an Zivilisten verüben und ihr mörderisches Tun mit hämische Bemerkungen kommentieren. Das Video zeigt laut Bericht auf stern.de wie 12 Zivilisten - darunter zwei Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuts von den Soldaten kaltblütig umgebracht wurden. zum stern.de-Bericht "Los lass uns schießen".

In der Coleman-Kaserne werden Hubschrauber für die Kriege in Afghanistan und im Irak gewartet und ihre Piloten trainieren über Mannheim Kampfeinsätze, oder mit anderen Worten, wie man Menschen umbringt. Den Lärm, den die Helis verursachen stört so manchen. Das ein Beschwerdetelefon und eine Lärmkommission eingerichtet wurde versuchen Lokalpolitiker als angeblichen Erfolg zu verkaufen. Trotzdem geht der Terror über Mannheim und im Irak und in Afghanistan weiter. Von den wenigsten Lokalpolitikern wird das kritisiert und manche meinen sogar sie müssten die US-Armee vom Abzug aus Mannheim abhalten.