Start Beispielseiten Krieg in Syrien beenden! Mahnaktion in Mannheim
20 | 08 | 2017
Krieg in Syrien beenden! Mahnaktion in Mannheim PDF Drucken
Montag, den 15. Februar 2016 um 21:28 Uhr

Mahnaktion in Mannheim

Für die Menschen! Krieg in Syrien beenden!

Hilfe statt Waffen - Kein Krieg in unserem Namen

Rund 40 Personen sprachen sich am 20. Februar 2016 in Mannheim für ein Ende des Syrien-Krieges und des Bundeswehr-Einsatzes aus.

Schon auf große Entfernung machten riesige Buchstaben deutlich, dass sich am Paradeplatz zahlreiche Menschen zu einer Aktion für den Frieden zusammengefunden hatten.  Jeder Buchstabe wurde von einer Person getragen und aneinander gereiht bildeten sie die Aussage "NEIN ZUM KRIEG". Ein großes Transparent mit der Aufschrift "Syrien: Zivile Konfliktlösung statt Waffen und Krieg!" machte deutlich, dass ein Krieg in den Fokus gerückt wurde, der Hunderttausenden von Menschen das Leben gekostet hat und Millionen in die Flucht getrieben hat: in die Nachbarländer, nach Europa und nach Deutschland.

Zunächst begrüßt Otto Reger von DFG-VK und Friedensplenum die rund 40 Personen, die sich trotz Regen und starkenWindböen versammelt hatten. Er wies darauf, dass die Menschen in Syrien schon seit Jahren unermeßliches Leid erfahren, verursacht durch die Bomben und Waffen verschiedenster Kriegsparteien. Es sei enorm wichtig endlich wenigstens einen Waffenstillstand zu erreichen um schließlich den Krieg endgültig zu beenden.

Zu der Aktion hatten sich auch Geflüchtete eingefunden. In einer kurzen Rede, danke der aus Syrien geflohene Muhammed den Mannheimerinnen und Mannheimer und den ehrenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung, sowie auch Deutschland und der EU. Der ungewollte Krieg habe sie zur Flucht veranlasst. Dass die Flüchtlinge für die Aufnahmeländern Kosten verursachten tue ihm leid. Das sei aber die schlimme Folge des Krieges. 

Muhammed bat die Deutschland und die EU die Waffenlieferung zu beenden, den Krieg zu stoppen und keine korrupten Regierungen zu unterstützen.

Lichter für Syrien

Den Anlass für die Aktion hatten engagierte junge Menschen gegeben, die unter dem Motto "Lichter für Syrien" für den 20. Februar 2016 zu einer deutschlandweiten Aktion aufgerufen hatten. Deren Ziel war es gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien und für eine friedliche, nachhaltige Lösung des Konfliktes demonstrativ in die Öffentlichkeit zu gehen.

Die Mahnaktion in Mannheim wurde von attac, DFG-VK und Friedensplenum Mannheim gemeinsam getragen. Bei bei dieser Gelegenheit wurde erneut Unterschriften für ein Verbot des Exports von Kleinwaffen und Munition gesammelt sowie für die Petition geworben, die ein Ende des Bundeswehr-Einsatzes im Syrien-Krieg fordert.

Rede des aus Syrien geflüchteten Muhammed

Weitere Infos im Flyer zur Aktion.