Start Atomwaffen abschaffen
23 | 06 | 2017
Atomwaffen abschaffen
Friedensplenum beim Straßenfest gegen Fremdenfeindlichkeit PDF Drucken
Mittwoch, den 09. Mai 2012 um 21:10 Uhr

Friedensplenum beim Straßenfest gegen FremdenfeindlichkeitWerbung für die atomwaffenfrei.jetzt-Kampagne

Häufige Regenschauern und kühle Temperaturen wirkten nicht gerade verlockend und dennoch zog das durchaus legendäre Fest in der Max-Joseph-Straße wieder viele Menschen an. So konnten wir mit unserem Infostand viele Flugschriften verteilen und damit auf die Kampagne atomwaffenfrei.jetzt hinweisen. Wir haben uns darauf konzentriert, das Faltblatt über die dreiteilige Fahrradtour für atomare Abrüstung und den Abzug von Atomwaffen -  „Global Zero Now“ – zu verbreiten, denn am 21. (Ankunft von Heidelberg) und am 22. Mai (Abfahrt) ist auch Mannheim eine Tour-Station. Die Postkarte „Atomwaffen abrüsten statt modernisieren“ war dabei eine sinnvolle Ergänzung und es ist zu hoffen, dass die vielen Karte tatsächlich an den Vertreter Deutschlands bei der NATO geschickt werden mit der Forderung sich beim NATO-Gipfel für den Abzug der A-Bomben aus Büchel einzusetzen. Mehr zur Radtour

100 Unterschriften für Rüstungsexportverbot

Die neuen großflächigen Stelltafeln des Friedensplenums fanden (wie bereits bei der DGB-Mai-Kundgebung) starke Beachtung. Aufmerksam wurde gelesen, welche Firmen beim Leopard-Panzer beteiligt sind und mit welchen Militär-Versionen ihrer LKW die Daimler AG Geld verdient und dass sie Beteiligungen an EADS und MTU/Tognum hält. Auch die Stelltafel über die Kampagne Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel! und aufbereitete Daten über Rüstungsempfänger und –lieferanten fanden Interesse. Das erleichterte es, die BesucherInnen um ihre Unterschrift für ein Waffenexportverbot zu bitten. Mit Erfolg: denn es kamen wieder fast 100 Unterschriften hinzu.

 
Internationale Fahrradaktion Global Zero Now - fahr mit - ab Mannheim! PDF Drucken
Donnerstag, den 03. Mai 2012 um 09:27 Uhr

Logo und Ziele der Kampagne atomwaffenfrei.jetztGlobal Zero Now - Radeln für Atomwaffenfreiheit - Mitradeln bis/ab Mannheim!

Die internationale Fahrradaktion Global Zero Now ist eine von vielen Aktivitäten mit der die Kampagne atomwaffenfrei.jetzt die  oben genannten Ziele erreichen will. Global Zero Now besteht aus drei Abschnitten: Abschnitt 1: vom 16./17. - 19. Mai mit Radtouren aus unterschiedlichen Startorten zur Europäischen Kommandozentrale EUCOM in Stuttgart-Vaihingen, Abschnitt 2: vom 20. - 26. Mai vom Eucom in Stuttgart über Heidelberg, MANNHEIM!, Darmstadt, Mainz, Koblenz und Cochem nach Büchel und Abschnitt 3: vom 26. Mai - 3. Juni von Büchel nach Brüssel (über die A-Waffenstandorte Volkel, NL und Kleine Brogel, B)

Weiterlesen...
 
Kriminalisierung des Engagements gegen die völkerrechtswidrige Stationierung von Atomwaffen PDF Drucken
Sonntag, den 23. Januar 2011 um 15:59 Uhr

Ziviler Ungehorsam gegen Atomwaffen auf der Anklagebank
Freispruch und Geldstrafe im Prozess in Leonberg

Solidaritätsaktion in Leonberg, 28.1.2011

Am 28. Januar 2011 verurteilte das Amtsgericht Leonberg den Webadministrator der Internetseite www.bye-bye-nuclear-bombs.gaaa.org, Erwin Eisenhardt, zu einer Geldstrafe und kriminalisiert damit den Widerstand gegen die völkerrechtswidrige und unmoralische Stationierung von Atomwaffen im Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Die Richterin sah es als erwiesen an, dass Erwin  durch das Einstellen von Texten der Atomwaffengegner in deren Internetseite zu einem rechtswidrigen Go-in aufgerufen habe. Die Koordinatorin der Gewaltfreien Aktion Atomwaffen Abschaffen (GAAA), Marion Küpker wurde freigesprochen.

Sicherlich ist es auch der Solidaritätsaktion von Atomwaffengegnern zu verdanken, dass das Urteil nicht noch schlimmer ausgefallen ist. Und die zahlreich erschienenen Unterstützer stärkten den Angeklagten den Rücken bei der Verhandlung. Außerdem wurden viele LeonbergerInnen auf den skandalösen Prozess hingewiesen und auf die Tatsache, dass Atomwaffen immer noch in Deutschland lagern und die weltweite Abrüstung von Atomwaffen nicht ernsthaft in Angriff genommen wird.

Weiterlesen...
 
Mahnwache für die Opfer von Hiroshima und Nagasaki PDF Drucken
Mittwoch, den 04. August 2010 um 22:01 Uhr

Friedensplenum fordert atomare Abrüstung

Das Mannheimer Friedensplenum rief am  6. August 2010  zu einer Mahnwache am Paradeplatz Mannheim auf, um der Atombomben-Opfer zu gedenken. Die Aktion richtete sich auch gegen die weltweite, immer noch anhaltende atomare Aufrüstung und gegen die zunehmende Bereitschaft, Konflikte mit kriegerischen Mitteln zu „lösen“.

Weiterlesen...
 
Pacemakers-Radmarathon 2010 für atomare Abrüstung PDF Drucken
Donnerstag, den 13. Mai 2010 um 19:44 Uhr

Der Schrittmacher für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen - ein voller Erfolg

Logo des Pacemakers  Radmarathon für atomare Abrüstung

150 Radlerinnen und Radler traten dieses Jahr für das immer dringendere Motto der Pacemakers in die Pedale. Der neue Teilnehmerrekord verdeutlicht, wie beliebt der Pacemakers-Radmarathon nicht nur in Sportlerkreisen inzwischen geworden ist. 340 km an einem Tag zurückzulegen und dabei quasi wie im Selbstlauf einen Beitrag für nukleare Abrüstung zu leisten, findet immer mehr Anklang.

Es war noch nicht richtig hell, als sich die Radler am Morgengrauen in Bretten auf ihre strapaziöse Tour begaben. Bei optimalen Wetterbedingungen erreichten sie mit Heilbronn den ersten Etappenort. Von dort fuhren sie derart motiviert nach Mannheim weiter, dass sie schon eine Viertel Stunde früher als geplant, den Wasserturm passierten und am Rathaus eintrafen.

Weiterlesen...
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 3 von 4